Vom 12. bis 14. Dezember fand das erste Treffen der VALERE-Academy im „Strandhotel Heringsdorf“ auf Usedom statt. Als Kooperationsveranstaltung mit dem „Bund Katholischer Unternehmer“ in Mecklenburg-Vorpommern stand neben einem geselligen Beisammensein auch ein Vortrag von Richard Schütze auf dem Programm. Schütze erläuterte den Zusammenhang der heutigen Klimadiskussion mit dem ökologisch-naturalistischen Menschenbild.
Die anschließende intensive Diskussion über Für und Wieder von Klimaschutzmaßnahmen zeigte erneut die hohe Emotionalität, die das Thema in Deutschland auslöst. Diese Emotionalität durch Wissen und Vernunft zu erhellen, ist ein zentrales Anliegen von VALERE. Gemäß dem Grundsatz: “Die Menschen glauben gar nicht, was sie zu glauben glauben – weil sie oft nicht WISSEN, was sie glauben”.
Gemeinsam versuchen wir, einem Wiedereintritt der Menschen in eine selbstverschuldete Unmündigkeit und den damit verbundenen Gefahren für eine freiheitlich-demokratische Grundordnung entgegenzuwirken.
 
Bei einem gemütlichen Abendessen in der hervorragenden Gastfreundschaft von Dr. Werner Molik, dem Eigentümer und Betreiber des Strandhotels, wurde auch eine Fortsetzung der Zusammenarbeit im Rahmen einer Seminarreihe auf Usedom im Jahr 2020 ins Auge gefasst.